IMG_8119

By Tanja Kioschis

Interview mit Piroska

Für diesen Podcast habe ich mich mit Piroska in Mallorca hingesetzt, um über die Themen traumatische Erlebnisse und wie diese unser Leben und unsere Einstellung verändern können zu besprechen. Piroska ist eine Heilpraktikerin und Netzwerkerin, aber was bei ihr interessant ist, ist ihr Werdegang. Sie erzählte wie sie vieles gemacht hat , bevor sie einen großen Shritt in die Selbstständigkeit machte – ihre eigene Praxis eröffnen.

 Ihre Praxis war von Anfang an erfolgreich, was daran lag, dass sie auch von Anfang an geglaubt hat, dass sie Menschen einen Mehrwert bieten kann. Sie hat also an ihre Vision geglaubt. Und das war auch der größte Vorteil, da sie in ihre Arbeit ihren Traumjob gefunden hat, denn sie konnte dadurch die Menschen Gesundheit nah bringen. Trotzdem war der Nachteil daran, dass sie als Selbstständige halt selbst und ständig arbeitet. DEnn wenn sie nicht arbeiten würde, würde sie auch kein Geld verdienen, und die ganze Arbeit musste sie alleine erledigen.

Piroska erzählte auch von ihrem persönlichen Schicksalsschlag, der ein Umdenken mit sich brachte. Denn plötzlich konnte sie ihrer Praxistätigkeit nicht mehr nachkommen, da sie wirklich krank wurde. Aber sie überlebte das alles und dadurch hat sich ihr Mindset total geändert. Heute sind Kleinigeiten nicht mehr nur Kleinigkeiten für sie.

Was Piroska auch geholfen hat, aus dieser Situation rauszukommen, war die Company, die sie kennengelernt hatte. Sie wollte nicht mehr im Negativen sein, sondern ihr Leben genießen, da sie es noch mal geschenkt bekommen hatte. Deshalb wollte sie sich diesen Herzensmenschen öffnen und mehr aus ihrem Leben machen. Deswegen fing sie mit diesem Network an und plötzlich stand sie nicht mehr alleine, sondern mit Menschen, die wie eine Familie waren, und konnte währenddessen ein nachhaltiges Einkommen generieren.

Piroska hat auch mitgeteilt, wie sie es geschaffen hat, trotz negativen Feedback erfolgreich zu sein. Sie hat an ihrer Vision geglaubt und das tut sie immer noch. Das, was andere wollen, das sollen auch andere machen. Denn man hat nur ein Leben, also sollte man auch das machen, was einem Freude bereitet, und nicht was einem die Gesellschaft vorschreibt. Man sollte an sich und an seinen Träumen glauben, denn dann wird auch etwas daraus.

Auch beeindruckt? Liegt Dir was auf der Zunge?